WVV transparent klein     VOLLEYBALLKREIS VEST

Ball-1-Molten.jpg
TV-Gladbeck-Beach-Banner.jpg
SG-Vest-2019.jpg
Ruhrgames-2019-web.jpg
Netz-4.jpg
TC-Gelsenkirchen-Damen-1.jpg
DJK_Datteln_Damen1-2019.jpg
previous arrow
next arrow

Volleyballjugend

WVV - Lockerungen für den Sport Stand 06-07-21

Liebe Volleyballerinnen und Volleyballer,

endlich können wir wieder Volleyball spielen!
Durch die zurückgehenden Inzidenzzahlen hat das Land NRW weitere Lockerungen im Sport ermöglicht.

==> Die Aktuelle Coronaschutzverordnung NRW - gültig seit dem 03.07.2021 (siehe vor allem § 14 Sport)

  • Inzidenzstufe 1: Liegt bei einer 7-Tage-Inzidenz von höchstens 35.
  • Inzidenzstufe 2: Liegt bei einer 7-Tage-Inzidenz von über 35, aber höchstens 50.
  • Inzidenzstufe 3: Liegt bei einer 7-Tage-Inzidenz von über 50.

Eine Übersicht zu den aktuellen Inzidenzzahlen in den Kreisen und Städten finden Sie auf den Seiten des Gesundheitsministeriums NRW.

Wichtige Links:

--- Unsere Angebote ---

Beachsommer 2021
Der WVV und seine Vereine führen in den nächsten Wochen und Monaten zahlreiche Beachturniere durch. Infos zum Beachsommer 2021 findet Ihr unter www.beachvolleyball.nrw.

VEREINt zurück
Nach dem vorzeitigen Ende der Spielsaison 2020/21 können alle Volleyballer*innen im Sommer unter Wettkampfbedingungen „VEREINt zurück“ auf das (Freiluft)-Feld zurückkehren. Gespielt wird nach Hallen-Regeln und mit mindestens vier Spieler*innen auf dem Feld.
In den Beach-Durchführungsbestimmungen 2021 könnt Ihr nähere Details nachlesen. Die Staffelleiter haben im April alle Mannschaften über die Möglichkeiten der Aktion "VEREINt zurück" informiert.

Spielsaison 2021/22
Der Verbandsspielausschuss (VSA) hat sich für die Saison 2021/22 Gedanken gemacht, vor allem, wie sichergestellt wird, dass die Saison auch zu Ende gespielt werden kann. Dabei wurden Rahmenbedingungen festgelegt:

  • zur Saisonart,
  • dem Spielmodus und der Staffelstärke,
  • den Meldungen (inkl. Öffnung des Meldebogens),
  • dem Kreis- / Bezirks- / WVV-Pokal,
  • den Spielrechtsübertragungen,
  • den Spielgemeinschaften.

Für uns hat der Schutz aller Spielerinnen und Spieler, Betreuer und Familien oberste Priorität. Trotz der wieder geringen Inzidenzwerte bitten wir dringend darum, dass die Regeln weiterhin eingehalten werden, man weiterhin unverändert vorsichtig agiert, unnötige Kontakte vermieden und die bekannten Hygieneregeln eingehalten werden.
Wir sind davon überzeugt, dass der Sport auch im Amateurbereich unter Einhaltung der entsprechenden Hygienekonzepte möglich ist.

Nutzen Sie daher in Ihren Vereinen die sich bietenden Möglichkeiten und handeln Sie gleichzeitig verantwortungsvoll!

Uns allen wieder viel Spaß mit unserer schönen Sportart!