Ball-1-Molten.jpg
DJK_Datteln_Damen1-2019.jpg
Netz-4.jpg
Ruhrgames-2019-web.jpg
SG-Vest-2019.jpg
TV-Gladbeck-Beach-Banner.jpg
GE-Oberliga.jpeg
previous arrow
next arrow

Volleyballkreis Recklinghausen/ Volleyballkreis VEST

Protokoll vom Volleyball Kreistag 2015

Mittwoch, 29. April 2015 um 19:00 Uhr im Clubhaus des Vft SW Marl

1.) Begrüßung

Kreisjugendwart Jürgen Adolph begrüßte die Anwesenden im Namen des Kreisvorstands; insbesondere den Präsidenten des Westdeutschen Volleyball-Verbandes Hubert Martens, sowie den Ehrenvorsitzenden des Kreises Werner Militzke.

2.) Protokoll der letzten Sitzung

Zum Protokoll der letzten Sitzung (Februar 2013) gab es keine Anmerkungen.

3.) Berichte des Vorstands und Aussprache

Die Berichte des Kassenwarts und des Jugendwartes lagen als Kopien aus. Werner Rau (Kasse) und Jürgen Adolph (Jugend) gaben ergänzende Informationen und beantworteten Fragen zu ihren Berichten. Zum Bericht des Schiedsrichterwartes Reinhard Tüllmann wurde angemerkt, dass die Übergabe an ihn als kommissarischen, neuen Amtsinhaber einwandfrei erfolgt ist. Die bislang bestehenden Probleme auf Bezirksebene treten seit der Amtsübernahme von Martin Hülsken als Bezirksschiedsrichterwart nicht mehr auf.

4.) Bericht der Kassenprüfer

Die gewählten Kassenprüfer Holger Lietz und Gerd Hütteroth waren verhindert, bescheinigten aber schriftlich eine lückenlose, nachvollziehbare, fehlerfreie Kassenführung für die Jahre 2013 und 2014 und empfahlen die Entlastung des Vorstands.

5.) Wahl eines Versammlungsleiters, Antrag auf Entlastung des Vorstands

Der Ehrenvorsitzende des Kreises Werner Militzke wurde von den Anwesenden einstimmig zum Versammlungsleiter gewählt. Er beantragte die Entlastung des Kreisvorstands; ohne Gegenstimme bei einer Enthaltung erfolgte die Entlastung durch die anwesenden VereinsvertreterInnen.

6.) Beschlussfassung über die Auflösung des Volleyballkreises Recklinghausen

Nach einer kurzen Diskussion über die erhofften Synergien der Fusion der beiden Volleyballkreise Recklinghausen und Bottrop-Gelsenkirchen -Gladbeck, wurde einstimmig für die Auflösung des Volleyballkreises Recklinghausen gestimmt.

Ab diesem Zeitpunkt umfasst die Versammlung die Vereinsvertreter beider (ehemaliger) Volleyballkreise.

7.) Beschlussfassung über eine Fusion der Volleyballkreise Recklinghausen und Bottrop-Gelsenkirchen-Gladbeck

Die Vertreter der ehemaligen Volleyballkreise Recklinghausen und Bottrop-Gelsenkirchen -Gladbeck votieren einstimmig für eine Fusion der beiden Kreise zu einem neuen Volleyballkreis VEST.

8.) Festlegung einer Geschäftsordnung für den Volleyballkreis VEST

Über die vorliegende Muster-Geschäftsordnung für Volleyballkreise wurde diskutiert. Sie wurde nach kleinen Ergänzungen (jährliche Abstimmung über Kreisabgabe, Verweis auf Stimmverteilung beim Kreistag) einstimmig verabschiedet.

9.) Neuwahlen

Hubert Martens wurde von den Vereinsvertretern einstimmig zum Versammlungsleiter gewählt. Er bat um Vorschläge für das Amt des Kreisvorsitzenden. Jürgen Adolph wurde als einziger Kandidat einstimmig gewählt. Die Wahlen ergaben folgende Zusammensetzung des Kreisausschusses:

Vorsitzender - Jürgen Adolph (einstimmig)

Kassenwart - Werner Rau (einstimmig)

Spielwart - Martin Vollenbruch (56 Stimmen) - Gegenkandidat Christian Kruber (6 Stimmen)

Schiedsrichterwart Reinhard Tüllmann (einstimmig)

Jugendwart - Jürgen Adolph (einstimmig)

Kassenprüfer - Elmar Erdtmann (einstimmig für 2 Jahre), Franz Ovelhey (einstimmig für 1 Jahr)

10.) Bearbeitung eingegangener Anträge

Es waren keine Anträge eingegangen.

11.) Verschiedenes

Durch Zusammenschluß der beiden Kreiskassen, wird für die laufende Saison keine Kreisabgabe erhoben.

Der VC Marl wies auf z. T. schwierige Spieltage im Rahmenterminplan hin (z. B. Ferienbeginn). Durch nicht beeinflussbare Vorgaben (z. B. durch DVV und DVJ) wird eine optimale Terminvergabe immer schwieriger.

Durch die Vergrößerung des Kreises müssen zunächst die Meldezahlen zum Kreispokal bzw. Jugendkreispokal abgewartet werden, um die Möglichkeiten der Durchführung festlegen zu können.

Durch das kurzfristige Zurückziehen von Mannschaften, das z. B. neue Heimspieltermine erforderlich macht, entstehen den anderen Vereinen der Ligen teilweise Mehrkosten (Hallen-Nutzungs bzw. Beantragungsgebühren). Es wird auch seitens des Verbandes darüber nachgedacht, diese Kosten von den 'Zurückziehern' einzufordern.

Auch wenn kein BFS-Wart gefunden werden konnte, soll im neuen Kreis eine Abfrage erfolgen, welche Vereine an einer BFS-Spielrunde Interesse hätten. Eine 4er Liga existiert noch im ehemaligen Kreis RE. Außerhalb der Verbandshoheit noch eine Hobbyliga im Raum Dorsten.

Martin Hülsken wies darauf hin, dass ab Mitte des Jahres keine C-Lizenzen mehr als Schiedsrichterpass ausgestellt werden. Hier kommt bereits eine elektronische Lösung zur Anwendung. Zudem verweist er auf die Regeländerungen bei Netzberührungen.

Die Pflege der Kreishomepage wird von Schiedsrichterwart Reinhard Tüllmann übernommen.

Hubert Martens berichtete über aktuelle Aktivitäten des Westdeutschen Volleyball-Verbandes. Die Datei ist als Anlage zu diesem Protokoll beigefügt.

Jürgen Adolph
Protokoll/Vorsitzender